große Schrift größere Schrift Standardschrift
englishslovenskýčeský

Die Burg Güssing „das Juwel aus dem südlichen Burgenland"

Die Burg wurde 1157 als Wehranlage auf einem steil aufsteigenden Vulkankegel errichtet und gilt als älteste Burganlage des Burgenlandes. Die Burg stand lange im Besitz der Familie Batthyány.

Die Auffahrt erfolgt vom Osten über einen befestigten Torweg an der Nordseite der Befestigungsanlage. Über den großen Burghof - umschlossen von Resten der einstigen Befestigungsanlage - gelangen Familien über eine breite Freitreppe in den Innenhof der Hochburg. Die Räume im Untergeschoß sind teilweise aus dem Felsen gehauen. Zwischen dem Wohn- und dem Kapellentrakt erhebt sich der mächtige Bergfried.
In den verschiedenen Räumen der Hochburg befindet sich das Burgmuseum. Mehr als 1500 Exponate lassen in 18 Ausstellungsräumen die Geschichte lebendig werden. Ahnensaal, Waffenkammer und Kunstkammer gehören zu den sehenswertesten Objekten. Besonders reizvoll ist der Aufstieg auf den Glockenturm, von dem aus Familien einen weitreichenden Panoramablick bis in die pannonische Tiefebene haben.
Ein neu errichteter moderner Personen-Schrägaufzug, der einen in wenigen Minuten auf die Burg Güssing bringt, macht die Burg auch für Familien mit Kleinkindern und für ältere Menschen leicht zugänglich.

 

Unser Hotel bei Tripadvisor und

HolidayCheck

Familie Josef Puchas, Schaufelberg 48, A-8380 Grieselstein
Telefon: +43(0)3329 45880, Fax: +43(0)3329 45880-11, E-Mail: urlaub@thermenhof.info, Internet: www.thermenhof.info